Offen denken: mediale pfade.org als Ausgezeichneter Ort 2017 prämiert

Offen denken: mediale pfade.org als Ausgezeichneter Ort 2017 prämiert


Berlin, 26.06.2017. DATA RUN zählt zu den 100 innovativen Preisträgern des Wettbewerbs „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ 2017. Zum Jahresmotto „Offen denken – Damit sich Neues entfalten kann“ zeigt das Projekt, wie durch Experimentierfreude, Neugier und Mut zum Umdenken zukunftsweisende Innovationen in der Medienbildung entstehen können. Die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und die Deutsche Bank richten den Innovationswettbewerb seit zwölf Jahren gemeinsam aus.

Continue reading

Dieter Baacke Preis für DATA RUN

Dieter Baacke Preis für DATA RUN


Am 19.11.2016 wurde erneut der Dieter Baacke Preis für herausragende medienpädagogische Projekte in Cottbus verliehen. mediale pfade.org freut sich auch dieses Jahr wieder unter den von der GMK-Jury ausgewählten Preisträgern zu sein. DATA RUN erhält den Preis in der Kategorie “Projekte von und mit Jugendlichen” der mit 1000€ dotiert ist. Im Cottbuser Stadthaus nahmen unsere Mitarbeiter Matthias Haist und Robert Alisch am Samstag Abend den Preis feierlich entgegen.

Continue reading

kostenlose Workshops für Berliner und Brandenburger Schulklassen im deutschen Technikmuseum

kostenlose Workshops für Berliner und Brandenburger Schulklassen im deutschen Technikmuseum

Pünktlich zum Safer Internet Day startete das Alternate Reality Game DATA RUN in der neuen Dauerausstellung “Das Netz. Menschen. Kabel. Datenströme”. Das Spiel ist ein wöchentliches Angebot für Schulklassen und soll SchülerInnen für das Thema Datenschutz und Massenüberwachung sensibilisieren. DATA RUN ist eine Kooperation der Medienanstalt Berlin Brandenburg und der Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin, konzipiert und durchgeführt wird es von mediale pfade.org.

Continue reading

DATA RUN startet

DATA RUN startet

Nach anfänglicher Schock-Starre nach den Snowden-Enthüllungen, hat sich mediale pfade auf den Weg gemacht, ein medienpädagogisches Projekt zum Thema (staatliche) Überwachung zu entwickeln. Dabei gab es zahlreiche Entwicklungsstufen und auch Rückschläge, da es nicht ganz einfach ist, für die Zielgruppe Jugendliche ein Angebot zu entwickeln, das die tatsächlichen Probleme von Überwachung so darstellt, das sie an der Lebenswelt Jugendlicher anknüpfen, den Grundsätzen der politischen Bildung, insbesondere dem Beutelsbacher Konsens, entspricht und dabei auch noch Handlungsmöglichkeiten für die Jugendlichen aufzeigt.

Das Ergebnis ist das vorliegende Angebot, das mediale pfade sowohl als buchbaren Workshop im gesamten deutschsprachigen Raum anbietet, als auch demnächst als freies Lernmaterial als sogenanntes OER (open educational ressources). Die Workshops dauern zwischen 3 und 4 Stunden, dabei werden 2-3 Stunden ein alternate reality game gespielt und eine Stunde in der Gruppe/Schulklasse reflektiert.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage, Kontakt und Anregungen!